Einträge von Jörg Rohmann

Lesenswertes für das Wochenende 18.06. – 19.06.2016

Draghi in der Höhle des Löwen Aus keiner anderen Partei bekommt EZB-Chef Mario Draghi so viel Kritik wie aus der CSU. Am Freitagabend hat er in München eine Laudatio für den Ehrenvorsitzenden der Partei, Theo Waigel, gehalten. Ein Ortsbesuch. http://goo.gl/75N6G9 Warum diese Aktien verkauft werden sollten Die intensive Brexit-Diskussion hat zu technischen Eintrübungen an der Börse […]

Verizon Communications Inc.: Allzeithoch im Visier!

Verizon Communications Inc. (Tageschart): Die Aktie des Telekommunikationsunternehmens hat mit dem letzten Aufwärtsschub vom Januar Ende März/Anfang April das Allzeithoch vom April 2013 bei $54,51 getestet. Danach ging der Titel direkt in eine Korrektur über, die im April und Mai zu einem Doppelboden geführt hat ($49,47/$49,00), der letzte Woche nach oben aufgelöst wurde. Insgesamt kann man die […]

US-Baubeginne im Mai über Erwartungen! EUR/USD (H1) über 1,1298 wieder bullish!

Heute werden kaum wichtige Wirtschaftsdaten veröffentlicht. Ein Lichtblick sind dabei aber die US-Baubeginne für Mai, die mit 1,164 Mio. höher ausgefallen sind als der Konsens von 1,150 Mio. vorsah. Daraufhin setzt der EUR/USD an der oberen Abwärtstrendkanalbegrenzung zurück. Erst ist mit einem Ausbruch auf der Oberseite und der Herausnahme des Horizontalwiderstands entstehend wieder nachhaltigeres Aufwärtspotenzial. Bearish […]

EUR/AUD (H1) mit Fehlausbruch! Gegenbewegung gestartet!

Bei diesem Währungspaar sah es bereits nach einer gelungenen Bodenbildung. Jedoch ereignete sich eine starke obere Umkehr und die Kurse fielen wieder in die Bodenbildungsformation zurück, sodass weitere abgaben erfolgen könnten bis hin zu neuen Tiefs. Bullish > 1,5367 plus obere Abwärtstrendkanalbegrenzung. EUR/AUD (H1), 16.06.2016,  12:06 Uhr Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie hier: http://tradebeat.de/ […]

Gold erklimmt neues Jahreshoch, aber Trapezformation im Auge behalten!

Gold (Tageschart): Gold kann von der erhöhten Risikoaversion der Marktteilnehmer profitieren und bricht heute Morgen auf ein neues Jahreshoch aus. Aktuell testet das Edelmetall das knapp darüber verlaufende Jahreshoch 2015 bei $1.308,29. Betrachtet man jedoch den Gesamtchart, so fällt die sich abzeichnende Trapezformation auf, die sich seit März etabliert hat. Mittlerweile befindet sich Gold in Schlagreichweite […]

EUR/USD (H1) trotzt soliden US-Wirtschaftsdaten! Abwärtstrend aber intakt!

Die heutigen US-Wirtschaftsdaten schlagen heute überwiegend die Erwartungen. So gingen die zwar die Erzeugerpreise im Mai im Jahresvergleich wie prognostiziert um -0,1% zurück, jedoch auf Monatsbasis zogen sie um+0,4% an (erwartet +0,3%). Auch die Kernrate der Erzeugerpreise zeige sich mit +1,2% besser als der Konsens von +1,0%. Langsam machen sich die gestiegenen Lohnkosten und Ölpreise […]

DAX: Wie weit geht die Erholung?

DAX (Tageschart): Der DAX hat innerhalb eines vorherrschenden Abwärtstrends vorgestern ein Doppeltop vollzogen. Damit wurde ein Ausstiegssignal generiert, das ein kalkulatorisches Kursziel bis in den Bereich von etwa 8.999,62 Punkten vorsieht. Gut unterstützt ist der Index an den Haltezonen bei 9.495,48/ 9.321,02 und 9.121,97 Zählern bevor das Februartief in den Blickpunkt rückt. Aktuell leitet der DAX […]

USD/SEK (H1): Inverse SKS in den Startlöchern!

Aufgrund der Risk-Off-Bewegung kann der US-Dollar in den letzten Tagen gegenüber der Schwedischen Krone kräftig zulegen. Dabei zeichnet sich im Stundenchart eine potenzielle inverse SKS-Formation ab. Bei Überschreitung der Nackenlinie wird ein Einstiegssignal getriggert. Bearish < 8,2297. USD/SEK (H1), 14.06.2016, 11:38 Uhr Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie hier: http://tradebeat.de/ Tradesignal Online Tradesignal® ist eine eingetragene Marke […]

GBP/USD löst bearishen Keil auf!

GBP/USD (Tageschart): Der Brexit-Abstimmung wirft beim Britischen Pfund ihre Schatten voraus und führt im Vorfeld zu verstärkten Verlusten. So hat auch das Währungspaar GBP/USD mit kräftigeren Abgaben zu kämpfen. Charttechnisch hat sich die Situation ebenfalls verschärft. Der seit Juli 2014 vorherrschende Abwärtstrend dominiert nach wie vor das übergeordnete Geschehen. Dabei hat sich Ende Februar das bisherige […]

EURO STOXX 50: Auf Messers Schneide!

EURO STOXX 50 (Tageschart): Der europäische Leitindex bewegt sich seit Mitte April 2013 in einem intakten Abwärtstrend. Im Rahmen der Abverkaufsphase zu Beginn des Jahres erschöpfte sich der Verkaufsdruck zunächst an der Marke von 2.672,73 Zählern. Die anschließende Gegenbewegung fiel relativ schwach aus und erreichte die obere Abwärtstrendkanalbegrenzung nicht mehr. Gleichzeitig wurde das bisherige Hoch bereits […]