Gold erklimmt neues Jahreshoch, aber Trapezformation im Auge behalten!

gold_16062016Gold (Tageschart): Gold kann von der erhöhten Risikoaversion der Marktteilnehmer profitieren und bricht heute Morgen auf ein neues Jahreshoch aus. Aktuell testet das Edelmetall das knapp darüber verlaufende Jahreshoch 2015 bei $1.308,29. Betrachtet man jedoch den Gesamtchart, so fällt die sich abzeichnende Trapezformation auf, die sich seit März etabliert hat. Mittlerweile befindet sich Gold in Schlagreichweite der oberen Formationsbegrenzung. Spätestens hier wäre mit Gewinnmitnahmen bzw. einer Verschnaufpause zu rechnen. Auch ein Fehlausbruchsszenario wäre einzuplanen, da die Formation in der Regel bearish aufgelöst wird. Hierbei wären wichtige Unterstützungen an den Marken $1.303,37/ $1.288,58/ $1.271,54 / $1.63,66 und $1.233,07 vorhanden. Sollte sogar die untere Strukturbegrenzung preisgegeben werden (untere rote Linie), wäre eine Top vollzogen, dass zur Kurszielberechnung die Höhe der Formation am Ausbruchspunkt nach unten abträgt. Andererseits wäre ein Verlassen der Struktur nach oben ebenfalls möglich. Dies würde zu einem prozyklischen Einstiegssignal führen. Nächste Ziele auf der Oberseite wären dann bei $1.332,29 und $1.345,39 anzutreffen. Die Kurszielberechnung würde analog zum Negativszenario erfolgen und nach oben projiziert werden.

Tendenz: Bullish > obere  Formationsbegrenzung Bearish < untere Formationsbegrenzung

Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie hier: http://tradebeat.de/

Tradesignal Online Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.