Platin: Große Trendwende im Blick!

platin_12042016Platin (Tageschart): Platin bewegt sich analog zu den anderen Edelmetallen seit 2011 in einem übergeordneten Abwärtstrend. Jedoch mehren sich die Anzeichen, dass eine Trendwende anstehen könnte. Seitdem Mehrjahrestief im Januar bei $809,50 hat sich ein intakter Abwärtsimpuls etabliert. Dabei wurde nicht nur der mittelfristige Abwärtstrendkanal überwunden, der seit Sommer 2014 das Chartbild dominiert, sondern hat die Chance eine inverse SKS abzuschließen. Mit Erreichen der Marke von $1.008,72 ging das Edelmetall zunächst in eine Rechteckkonsolidierung über, die es aktuell versucht nach oben aufzulösen. Im Erfolgsfall liegt ein Einstiegssignal vor, dass aber erst bei Überwindung der unmittelbar darüber liegenden Nackenlinie der angesprochenen potenziellen inversen SKS-Trendwendeformation wirklich bestätigt wird. Gelingt dieses Unterfangen, wäre eine untere Trendwende perfekt, was ein kalkulatorisches Anschlußpotenzial von etwa $203,40  nach sich ziehen könnte. Direkte Ziele auf der Oberseite sind die Horizontalen bei $1.024,55/ $1.039,21 und $1.053,02. Auf der Unterseite gilt es aber das Niveau von $932,38 im Auge zu behalten. Bei Preisgabe dieser Untersützung wäre die Rechteckformation nicht mehr tragbar und eine Korrekturvertiefung in Richtung $905,51  und $899,55 einzuplanen. Sollte im Zuge dessen sogar das Januartief unterboten werden, würde sich die Entwicklung seit Oktober als Konsolidierung in einem intakten Abwärtstrend darstellen und weiteres Ungemach bedeuten.

Tendenz: Bullish > Nackenlinie inverse SKS Bearish < $932,38

Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie hier: http://tradebeat.de/

Tradesignal Online Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.