Beiträge

Risk-On-Bewegung setzt sich am Devisenmarkt fort: USD/SEK (H1) mit SKS-Top.

usdsek_23062016Am Devisenmarkt fliegen nun auch die Long-Positionen auf den Yen und der US-Dollar kommt wie auch gestern unter Druck. Dabei hat das Währungspaar USD/SEK (H1) eine SKS-Topformation vollzogen und tendiert weiter nach Süden. Eine schnelle Rückeroberung der Nackenlinie würde die negative Weichenstellung wieder negieren.

USD/SEK (H1),  23.06.2016, 15:34 Uhr

Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie hier: http://tradebeat.de/

Tradesignal Online Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

USD/TRY (H1): Es riecht nach Fehlausbruch!

usdtry_21062016USD/TRY (H1) hat seit Ende letzter Woche versucht einen Doppelboden auszubilden. Jedoch wird der Ausbruchsversuch direkt mit einer großen Abwärtskerze gekontert. Damit liegt ein Fehlausbruch vor, der kurzfristig zu weiteren Abgaben führen könnte. Bullish > 2,9127.

USD/TRY (H1), 21.06.2016, 17:08 Uhr

Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie hier: http://tradebeat.de/

Tradesignal Online Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

USD/JPY (H1): Entscheidung steht an!

usdjpy_21062016Das Währungspaar bewegt sich innerhalb eines intakten Abwärtstrends seit dem 16. Juni in einer engen Handelsspanne zwischen 103,54 und 104,85. Ein Ausbruch auf der Ober- oder Unterseite dürfte für eine neue Impulsbewegung sorgen. Auf die Watchlist!

USD/JPY (H1), 21.06.2016, 11:21 Uhr

Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie hier: http://tradebeat.de/

Tradesignal Online Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

US-Baubeginne im Mai über Erwartungen! EUR/USD (H1) über 1,1298 wieder bullish!

eurusd_17062016Heute werden kaum wichtige Wirtschaftsdaten veröffentlicht. Ein Lichtblick sind dabei aber die US-Baubeginne für Mai, die mit 1,164 Mio. höher ausgefallen sind als der Konsens von 1,150 Mio. vorsah. Daraufhin setzt der EUR/USD an der oberen Abwärtstrendkanalbegrenzung zurück. Erst ist mit einem Ausbruch auf der Oberseite und der Herausnahme des Horizontalwiderstands entstehend wieder nachhaltigeres Aufwärtspotenzial. Bearish < 1,1217.

EUR/USD (H1), 17.06.2016, 14:39 Uhr

Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie hier: http://tradebeat.de/

Tradesignal Online Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

EUR/USD (H1) trotzt soliden US-Wirtschaftsdaten! Abwärtstrend aber intakt!

eurusd_15062016Die heutigen US-Wirtschaftsdaten schlagen heute überwiegend die Erwartungen. So gingen die zwar die Erzeugerpreise im Mai im Jahresvergleich wie prognostiziert um -0,1% zurück, jedoch auf Monatsbasis zogen sie um+0,4% an (erwartet +0,3%). Auch die Kernrate der Erzeugerpreise zeige sich mit +1,2% besser als der Konsens von +1,0%. Langsam machen sich die gestiegenen Lohnkosten und Ölpreise bemerkbar. Darüber hinaus schlug der NY Empire State Index Juni deutlich die Vorhersagen: +6,01 vs. -4,00. Dennoch zeigt sich der EUR/USD (H1) unbeeindruckt und handelt nahe der Tageshochs. Charttechnisch bewegt sich aber das Währungspaar seit dem 9. Juni in einem Abwärtstrendkanal. Erst bei einem Ausbruch über die obere Begrenzung wäre eine Erholung einzuplanen. Unter 1,1189 droht ein neues Ausstiegssignal.

EUR/USD (H1), 15.06.2016, 14:54 Uhr

Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie hier: http://tradebeat.de/

Tradesignal Online Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

USD/SEK (H1): Inverse SKS in den Startlöchern!

usdsek_14062016Aufgrund der Risk-Off-Bewegung kann der US-Dollar in den letzten Tagen gegenüber der Schwedischen Krone kräftig zulegen. Dabei zeichnet sich im Stundenchart eine potenzielle inverse SKS-Formation ab. Bei Überschreitung der Nackenlinie wird ein Einstiegssignal getriggert. Bearish < 8,2297.

USD/SEK (H1), 14.06.2016, 11:38 Uhr

Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie hier: http://tradebeat.de/

Tradesignal Online Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

GBP/USD löst bearishen Keil auf!

gbpusd_14062016GBP/USD (Tageschart): Der Brexit-Abstimmung wirft beim Britischen Pfund ihre Schatten voraus und führt im Vorfeld zu verstärkten Verlusten. So hat auch das Währungspaar GBP/USD mit kräftigeren Abgaben zu kämpfen. Charttechnisch hat sich die Situation ebenfalls verschärft. Der seit Juli 2014 vorherrschende Abwärtstrend dominiert nach wie vor das übergeordnete Geschehen. Dabei hat sich Ende Februar das bisherige Jahrestief an der Marke von 1,3847 gebildet, was Ausgangsbasis einer Erholungsbewegung war. Diese hat die Form eines aufsteigenden Keils angenommen und wurde regelkonform am Freitag nach unten aufgelöst. Gestern erfolgte ein Rücktest der unteren Keilbegrenzung, die für die Bullen schlecht ausfiel, sodass die Abwärtstendenz überwiegt. Ein Kursziel lässt sich nicht ableiten, aber häufig führen die Bewegungen zum Ursprung der Formation zurück – also an das erwähnte Jahrestief. Erste Unterstützungen liegen bei 1,4119 und 1,4003 vor. Die Situation kann wieder neutralisiert werden, wenn es gelingt die untere Keilbegrenzung zurückzuerobern. Realistische Perspektiven auf der Oberseite ergeben sich aber erst bei Herausnahme des Kreuzwiderstands bestehend aus dem Aprilhoch bei 1,4764 und der oberen Abwärtstrendkanalbegrenzung. In diesem Fall wäre der Befreiungsschlag gelungen und eine tragfähige Bodenbildung vollzogen.

Tendenz: Bullish > 1,4764 + obere Abwärtstrendkanalbegrenzung Bearish < untere Keilbergenzung

Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie hier: http://tradebeat.de/

Tradesignal Online Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

 

EUR/NOK: Heute mit Ausstiegssignal?

eurnok_07062016EUR/NOK (Tageschart): Das Währungspaar hat im Januar und Februar an der Marke von 9,7475 ein Mehrjahreshoch ausgebildet. Direkt im Anschluß erfolgte jedoch  die Etablierung eines Abwärtstrendkanals, in dem die Notierungen bis Mitte April auf 9,1516 abbröckelten. Seitdem hat sich ein aufsteigendes Dreieck herausgebildet, dass heute Gefahr läuft nach unten aufgelöst zu   werden. In diesem Szenario entpuppt sich die Bewegung seit Mitte Februar als eine Fortsetzungsformation in einem intakten Abwärtstrend. Das kalkulatorische Abwärtspotenzial beträgt dann 2.458 Pips. Nächste Haltezonen auf dem Weg nach Süden liegen bei 9,1516/ 9,0951 und 9,047. Bei Verletzung der mittleren Marke wäre sogar das Dezembertief unterboten, was für eine große Topbildung sprechen würde. Dennoch haben die Bullen immer noch die Chance, das bearishe Szenario abzuwenden. Dazu müßte zunächst die untere Dreiecksbegrenzung verteidigt werden. Aber erst bei Überwindung der Marke von 9,3974 wäre der Weg in Richtung 9,4669/ 9,5145 und 9,5735 frei. Als Projektion auf der Oberseite lässt sich dann das bereits erwähnte Abschlagspotenzial heranziehen.

Tendenz: Bullish > 9,3974 Bearish < untere Dreiecksbegrenzung

Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie hier: http://tradebeat.de/

Tradesignal Online Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

EUR/USD (H1) in bullishem Pullback!

eurusd_06062016Nach dem Aufwärtsschub am Freitag bewegt sich der EUR/USD (H1) in einer Pullbackbewegung, die man im Ansatz als eine bullishe Flagge interpretieren kann. Gelingt die Auflösung nach oben, entsteht ein neues Einstiegssignal. Unter 1,13,24 wäre mit einem verstärkten Rücklauf zu rechnen.

EUR/USD (H1), 06.06.2016, 11:23 Uhr

Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie hier: http://tradebeat.de/

Tradesignal Online Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

US-Einkaufsmanagerindizes überraschen positiv! EUR/USD (H1) reagiert mit Fehlausbruch!

eurusd_01062016Der Markit und der ISM-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe haben die Erwartungen übertroffen und konterkarieren den schlechten Chicago Einkaufsmanagerindex vom Vortag. Der vielbeachtete ISM-Indikator steigt auf 51,3 Punkte (Schätzung: 50,4). Der EUR/USD (H1) gibt als Erstreaktion einige seiner heute aufgebauten Gewinne ab und fällt charttechnisch unter die Nackenlinie einer Doppelbodenformation bei 1,1174. Damit liegt ein Fehlausbruch vor, und die Intiative ist wieder auf die Bären übergegangen. Bullish > 1,1186.

EUR/USD (H1), 01.06.2016, 16:12 Uhr

Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie hier: http://tradebeat.de/

Tradesignal Online Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.